Barnacks erste Leica

Die „erste Leica“ - das Handmuster - wurde von ihrem Erfinder Oskar Barnack Anfang der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts handgefertigt.

Aus dieser Versuchskamera entstand nach einigen Verbesserungen die Leica und eine beeindruckende Erfolgsgeschichte begann.

Street Photography mit dem Handmuster

street-handmuster

Während der bekannte Leica-Doktor Ottmar Michaely Barnacks Handmuster überholte, kam Hans-Günter Kisselbach die Idee, mit dieser historischen Kamera in der heutigen Zeit und mit den modernen Filmen zu fotografieren: Street Photography mit dem Handmuster, der Weg zurück zu den Anfängen der Fotoreportage.

Weiterlesen...

Theo Kisselbach: Leica-Fachmann und Buchautor

kisselbach-theo2

Theodor (Theo) Kisselbach (1908 – 1984), kaufte seine erste Leica 1928. Und die Leica sollte sein Leben verändern. Nach Ablegen der Meisterprüfung im Fotografenhandwerk an der Kunstgewerbeschule Frankfurt wurde er 1937 Mitarbeiter der Firma Leitz in Wetzlar. Dort arbeitete er unter deren damaligen Leiter Heinrich Stöckler in der Leicaschule.

Weiterlesen...

Leidenschaft und Perfektion: Oskar Barnack Ausstellung

Barnack Ausstellung "Perfektion und Leidenschaft"

Die Leica Camera AG zeigt in einer Ausstellung im Stadt- und Industriemuseum, die auch während des Hessentags 2012 zu sehen sein wird, eine exklusive Auswahl der eindrucksvollsten Bilder Oskar Barnacks. Darunter sind die ersten, jemals mit einer Leica aufgenommen Bilder, aber auch die bemerkenswerte Serie über das Hochwasser in Wetzlar aus dem Jahr 1920, die [...]

Weiterlesen...