Leidenschaft und Perfektion: Oskar Barnack Ausstellung

Barnack Ausstellung "Perfektion und Leidenschaft"

Die Leica Camera AG zeigt in einer Ausstellung im Stadt- und Industriemuseum, die auch während des Hessentags 2012 zu sehen sein wird, eine exklusive Auswahl der eindrucksvollsten Bilder Oskar Barnacks. Darunter sind die ersten, jemals mit einer Leica aufgenommen Bilder, aber auch die bemerkenswerte Serie über das Hochwasser in Wetzlar aus dem Jahr 1920, die als erste Kleinbildreportage überhaupt gilt.

Oskar Barnack (1879-1936) hat mit der von ihm konstruierten Leica eine Weltmarke geschaffen. Bis heute sind die Kameras von Leica synonym für Leidenschaft und Perfektion. Barnack selbst hat mit seinen Leicas gerne und viel fotografiert hat. Zahlreiche seiner Bilder gehören längst zu den bekanntesten Aufnahmen seiner Zeit. Sie dokumentieren, wie die von ihm konstruierte Leica – klein, robust, kompakt und mit einer exzellenten Optik ausgestattet – das ideale Werkzeug abgab, um in einer schneller werdenden Zeit flüchtige Ereignisse festzuhalten. So wurde Oskar Barnack zum Pionier der Kleinbildfotografie.

Rund 200 Originalnegative von Oskar Barnack, dem Vater der Leica, sind im Archiv der Leica Camera AG erhalten. Unter ihnen sind zahleiche einzigartige Aufnahmen, auf denen Barnack mit seiner Leica ganz unterschiedliche Situationen und Szenen in Wetzlar aufgenommen hat – der Stadt, die durch Ernst Leitz, Oskar Barnack und viele andere als „Stadt der Optik“ bis heute weltweites Renommee genießt.

Die einzigartig konzipierte Ausstellung verbindet Originalfotografien mit Animationen und Filmen und entführt den Besucher in eine Welt der „Magischen Momente“, in die Welt der Leica Fotografie. Zudem erhalten Besucher einen exklusiven Einblick in das Neubauprojekt Leitz Park Wetzlar – und damit in die spannende, nahe Zukunft des Unternehmens. Noch nie zuvor wurde die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Leica Camera AG in dieser Form in einer Ausstellung gezeigt.

Die Räumlichkeiten der Ausstellung befinden sich im Stadt- und Industriemuseum, Lottestraße 8-10, 35578 Wetzlar. Geöffnet ist die Ausstellung vom 26. Mai bis 5. Oktober 2012. Der Eintritt beträgt 3,- € für Erwachsene.